Buch zur Therapie von Neurodermitis

Eingetragen bei: Veröffentlichungen | 0

Zum Thema Neurodermitis habe ich ein Buch veröffentlicht:

Im Kampf gegen Neurodermitis.
Selbstheilung durch Isopathie.

Dietmar Brennecke

 

Neurodermitis  
Preis: EUR 8,40  
 

Taschenbuch – 78 Seiten (1997)
Frieling u. P., Bln.; ISBN: 382800427X

Erhältlich in meiner Praxis.

 

Kurzbeschreibung

Die Hauptursache der immer mehr um sich greifenden Hautkrankheit Neurodermitis erkannte der Heilpraktiker Dietmar Brennecke aus Hamburg in einer allgemeinen Schwächung des Immunsystems durch Umweltgifte, Erbbelastung und Impfungen.
Er verabreicht seinen Patienten in einem komplexen Entgiftungsprozeß spezielle Mischungen von Homöopathika, die Umweltgifte und Krankheitserreger enthalten. Der Körper sucht sich dann selbst diejenigen Mittel heraus, die er zur Gesundung braucht.

In seinem Ratgeber stellt der Autor Methoden vor, mit denen er Neurodermitis behandelt, dokumentiert in Fallbeschreibungen Ergebnisse seiner Therapien und gibt konkret Anleitung, wie sich der Neurodermitiker selbst erfolgreich behandeln kann.

 

Buchbesprechung vom 5.Oktober 1998 in der Zeitschrift Hautfreund (vom Deutschen Neurodermitiker Bund e.V.)

Dietmar Brennecke, Heilpraktiker aus Hamburg, hat ein Taschenbuch vorgelegt, dessen Titel „Im Kampf gegen Neurodermitis, Selbstheilung durch Isopathie“ seinen eigenen Kampf gegen diese Krankheit, den er seit über ein Vierteljahrhundert engagiert führt, zum Inhalt hat. Ein erfolgreicher Kampf – jedenfalls lässt sich das aus den anschaulichen Fallbeispielen, die einen Teil des Buches ausmachen, schließen. In den Eingangskapiteln legt der Autor interessante Thesen über Entstehungsursachen der Neurodermitis dar. Sie liegen in seinen Augen in einer allgemeinen und fortschreitenden Schwächung des Immunsystems durch Erbbelastung, Umweltgifte und Impfungen. Warum versagt beim Menschen die Abwehr in vielerlei Hinsicht, nicht nur gegen Krankheitserreger, sondern auch gegen Nahrungsmittel, Pollen, Gräser, Haare, Waschmittel, bei Jahreswechsel, ja sogar bei Tag- und Nachtrythmen und Streßfaktoren aller Art und und bereitet so den Boden für die Entstehung einer Hauterkrankung? Eine durch Hygiene übersensibilisiertes und durch massive Anwendung von Impfstoffen und Antibiotika gestörtes Immunsystem bildet eine Ursachenkette, die Neurodermitis entstehen läßt.

Brennecke schreibt: „Ich habe eine 25 Jahre lange Erfahrung in der Behandlung von 2000 Patienten und glaube mir sicher zu sein, daß durch Impfung an Mensch und Tier sowie die Anwendung von Antibiotika bei beiden Gattungen in diesem Jahrhundert und speziell seit den fünfziger Jahren eine so gewaltige Sensibilisierung und Schwächung des Immunsystems stattgefunden hat, daß hier die Ursa, chen der Allergien, speziell der Neurodermitis, zu finden sind. Es sind die im Impfstoff vorhandenen tierischen, menschlichen und neuerdings pflanzlichen Fremdeiweiße mit geringen Mengen Antibiotika und z.T. gefährlichen Konservierungsstoffen, die unser Immunsystem durcheinander bringen.“ Brenneckes Waffe gegen Neurodermitis heißt Isopathie. Es sind Heilmittel die wie homöopathische Arzneien durch Verdünnung und Verschüttelung hergestellt werden. Heilmittel allerdings einer besonderen Art, sogenannte Nosoden. Das sind Ausgangsstoffe von Krankheitsprodukten, Mikrokulturen, Arzneimittelgrundstoffen, Antibiotika, Analgetika, Hypnotika, Umweltgiften aller Art. Brennecke hat hunderte zu Mischungen zusammengeführt, die er den Patienten verabreicht,  „wobei ich davon ausgehe, das die vielen Inhaltsstoffe in meinem ‚Cocktail‘ vom menschlichen Organismus ähnlich aufgenommen und verwertet werden wie Daten, die man in einen Computer einspeist. Ich starte damin ein ‚Großreinemachen‘ sämtlicher Erbanlagen, erworbender Stoffwechselgifte (Toxine) und verbauter, blockierter Mechanismen.“

Dankenswerterweise stellt der Autor nicht nur seine Therapie vor, er gibt auch Anweisung, wie man seine Mittel in eigener Regie anwenden, und woher man sie beziehen kann. Einschränkend bemerkt er in der Schlußbetrachtung: „Es gibt keine Wundermittel, aber, wer heilt, hat recht, ist meine These.“
Neurodermitiker tragen ein schweres Los. Es besteht eine Chance, es durch Brenneckes Isopathie zu beheben, zumindest jedoch erleichtern zu können.